Sonntag, 30. März 2008

Kleine Mittelhessenrundreise die Zweite-Ach wir werden alt

Ach, gestern war sooo ein schöner Tag, schon morgens kam die güldne Sonn herfür....Das lädt richtig dazu ein, einen Ausflug zu machen. Man hat natürlich morgens um 9 keine Zeit mehr für eine richtige Planung. Da schießt mir durch den Kopf: Kelten-Dünsberg-Ausgrabungen.
Um es schon mal vorweg zu nehmen, Ausgrabungen gab es da keine, wo wir langgestapft sind.
Auf ins Auto und los:
Der Dünsberg,in grauer Vorzeit Sitz einer keltischen Horde,äh, eines Stammes, von Menschen halt, die,so vermutet man, ganz schön hochentwickelt waren, aber aus dem Dunkel der Geschichte hervorkamen. So sagt man wohl, wenn man nix genaues weiß... mach ich demnächst auch mal so.
Jedenfalls war es um 10.00Uhr vormittags doch noch recht frisch. Ein laues Lüftchen hat auch nicht gerade geblasen. Es war kalt. Bitterkalt. Aber nicht lang. Wir mussten ja den knapp 500m hohen Berg erklimmen, erklimmen, jawohl. Nein, nicht den offiziellen geteerten Weg,der hätte ja viel zu lang gedauert, und die diversen Kunstwerke, die dort am Wegrand standen, die wollten wir auch nicht sehen, gar nicht.Hier der "Einstieg", das Tor 4 oder so. Irgendwo standen dann Infoschilder über Tore, die da wohl mal gestanden haben...
Leider kann man auf den Fotos nicht wirklich erkennen, wieeee steil es war.
also da ganz oben, wo die Baumgrenze ist, sozusagen, da war ungefähr die Hälfte des Weges.

Ja,hingesetzt hätte ich mich auch gern mal.
Das ist wohl Noah, gefrustet, weil die Arche, die er gebaut hat, nicht seetüchtig ist:
Ich dachte, es sei ein Alien, denn weiter oben war die Landestation:

Da oben war´s schön! Eine herrliche Aussicht!


Einfach klasse:

Es hat sich echt gelohnt! Ruhetag, heute. So ein Schei.. Entweder es regnet, oder so was.
Also sind wir wieder abgestiegen. Und wieder erkennt man gar nicht die Steigung.

Ich bin ein bisschen hinterher gewesen.Äh, ist aber auch schwierig, 2Zentner vorm Abrutschen zu bewahren ( nein, nicht zu dick, zu klein...)
Ich will, dass ihr jetzt seht,wie steil es war, wie ich gelitten habe, warum mir warm war, wieso ich kaputte Füße habe, weshalb ich hungrig wurde....Ahh, hier, hier ist doch ein Foto. Da ging es zwar um bemooste Baumstümpfe, aber man sieht, ES IST STEIL dahinter





Weil, als wir oben waren, nein,nein, wir haben nichts vergessen und mussten nicht noch Mal zurück, mein Mann auf dem gegenüberliegenden Berg "etwas gesehen " hatte, haben wir den ARAL Autoatlas wieder rausgeholt...

Leider ist die Burg Hohensolms fest in kirchlicher Hand und zu einer evangelischen "Jugendburg" umfunktioniert (was auch immer das sein soll) Wir sind ja eindeutig nicht mehr die Jugend, sondern das Alter, und darum wurden wir nicht eingelassen.

Und weil das ja auch auf dem Berg war, hat´s geblasen wie verrückt. Meinem Mann ward´s zu kühl und er suchte die heimelige Wärme des Autos auf,während ich noch einmal um die Burg herumgehen wollte. Sozusagen im Burggraben, in der Gosse ...
Da war´s schön, in der Gosse, guckt:Ich habe sogar einen Weg gefunden,der zum Parkplatz führte, ganz ohne große Steigung.
Leider hat mein Mann im Auto einen Weg gefunden, der ganz ohne Steigung mir entgegen führte. Allerdings auf einer anderen Straße, nicht durch die Gosse und so.
Da steh ich nun auf dem Parkplatz und denke mir...
Er hat ziemlich komisch geguckt, als ich dann aus genz anderer Richtung auftauchte, als erwartet.
Wir haben dann ganz gewaltigen Hunger gehabt.
Unterwegs sind wir noch an einer Sehenswürdigkeit vorbeigekommen, die wir wiederum nicht besichtigen konnten, Privat und so.
Aber Wetzlar war nicht weit. Und da gibt´s den GLOBUS Baumarkt. Aus Erfahrung gut. Da gibt´s FLEISCHKÄSEBRÖTCHEN für 1,20€ mit Senf!
Das war natürlich für´n "hohlen Zahn". Von Wetzlar aus kann man gut nach Linden fahren. Und da das Teil meines Namens ist, haben wir das gemacht.
Dort gibt es nicht nur den Burger King ( das wie vielte Mal diese Woche ??) sondern auch das DÄNISCHE BETTENLAGER. Dort soll es ja SUPER - Kopfkissen geben.
Gab´s nicht. Aber wir waren satt. Wenigstens etwas.So soll es sein!











So leichte Anwandlungen eines älteren Ehepaars sind auch hier wieder deutlich zu sehen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen