Mittwoch, 19. März 2008

Leider

...ja, leider wird das nix mit meinem Seifensiederinnenleben. Das ist sehr schade. Ich hatte ja schon ein Mal Seifeversuche hinter mir. Und wollte es nicht wahrhaben. Es klappt nicht. Und verletzt bin ich auch:
Ach, man sieht ja gar nicht, wie sehr ich gelitten habe, als dann auch noch winzig kleine Teilchen von NaOH reingekommen sind, weil gewisse Leute etwas verschüttet haben, das weggewischt werden sollte.
Doch, jammer, mecker, motz, hier auf dem Bild, da sieht man, wie entzündet, aua, die Riesenwunde war:
Gell! Das tut ganz schön weh! Wo ist meine Mama, die mal pustet???



Zum Glück nicht mit Wasser das Pulver weggewischt. Es gibt ja so Spezialisten. Ich sag dazu weiter nichts.
Die Seife ist echt toll geworden!
Hier: Hundefutter oder auch rohes Mett mit Kirschduft

Oder hier: weißgepuderte Sterne und irgendwas mit Lavendelduft Die Lavendelseife ist in der realen Welt dunkelblau und einfach göttlich!
Und ich hab ja immer noch gemeint, es käme etwas dabei heraus, wenn wir noch ein Rezept versuchen.
Mit Orangenduftöl, extra Öko. Im Moment riecht es wie Pomeranzen. Ich glaube so heißen die Früchte, die etwas herb und bitter und kaum nach Orange riechen. Ist aber eh egal, weil die Seife nicht aus der Form herausgeht. Sie ging auch kaum rein, war quasi schon im Topf verseift und fest, genau wie die 2 anderen Rezepte. Echt cool kann ich nur sagen, wenn man die Masse mehr oder weniger mit den Fingern in die Form drückt und glättet und so...
Die sieht natürlich auch nicht so aus, wie in Wirklichkeit und schon gar nicht so, wie sie sollte. Was da an Farbe reingekippt wurde. Unglaublich. Und nicht ein Farbpigment ist zu sehen.
Ich glaub ich versuche es mal mit einfrieren. Vielleicht hilft´s der Masse ( Seife möchte ich noch nicht dazu sagen)aus der Form zu flutschen.
Nach drei fehlgeschlagenen Seifeversuchen habe ich die andern beiden Frustrierten Mitseiferinnen angetrieben "Noch eins, los, das klappt jetzt!"
Naja, , ich brauche nichts weiter zu sagen. Diese Seife ist in Wirklichkeit rot, ließ sich supergut aus der Milchtütenform entfernen und riecht gar lieblich.
Hahahahaaa.
Ja, woran lag es nur? Am mangelnden Rühren wegen widriger Dampfbelästigung? An extrem starken Rührstäben? Doch nicht etwa an emaillierten Töpfen? Am Ende gar an der Zusammensetzung, Ökoostereierfarbe und Duftöl?
Ich werde es nie erfahren wollen.Ist mir echt schnuppe! Will keine Seife mehr machen!

Zum Glück kenne ich ja Leute( gell ihr Leute, grins), die Socken brauchen, oder Schals oder Kram und Krempel und mir dafür Seife geben. Ich brauche also nicht dreckig von dieser Welt zu gehen. Wahrscheinlich das sowieso nicht, eher dass mir das NaOH um die Ohren fliegt oder die Dämpfe mich benebeln...

1 Kommentar:

  1. Hallo Siggi,
    na so schlim sehen Deine Erstlingswerke ja nun auch nicht aus.
    Hoffendlich geht es Deiner Hand wieder gut und wenn Du mal dem Waschzwang erliegst, ich brauche bestimmt dieses Jahr neue Ringelblümchen. ;-)

    Liebe Grüße
    Angel

    AntwortenLöschen