Montag, 18. August 2008

Tolle Ideen

Letzte Woche war ich frühstücken, ich und noch die anderen. Wir frühstücken immer mal. Lecker.
Dieses Mal war´s echt witzig.
Die Gute wohnt eigentlich in Karlsruhe hat aber hier noch ein Haus.Und sie hat erzählt, dass ihr Mann mit 2 von den 3 Kindern mit dem Fahrrad von Karlsruhe bis hierher gefahren ist. Irre!! 270km oder so. Mit einer 9Jährigen und einem 11jährigen.
Wir waren schon mal mit dem Zug unten bei ihr. Also unten in Karlsruhe, das ja eigentlich oben ist. Aber wenn man auf der Landkarte guckt, dann ist´s unten.Und runter bedeutet flach. Oder?
Auch frühstücken. Und jetzt haben wir ausgemacht, dass wir das nächste Mal wieder bei ihr frühstücken. Und was mache ich? Werfe fröhlich in die Runde: "Ja, genau! Mit dem Fahrrad kommen wir".Hahahaa. Das war ja lustig!
Jaaaaaa!!! riefen die anderen, Tolle Idee! Das machen wir!!

Mir wurd so ganz anders.
Ich saß vor 10 Jahren das letzte Mal auf einem Rad. und habe ein 3-Gang-Goldrad. Toll! Damit komme ich locker nach Karlsruhe. Ist genauso, wie mit nem 2-Gang Klapprad über´n Hoherodskopf zu fahren.
Da habe ich also direkt nach dem Frühstück mittags gedacht, ich muss mich motovieren und jetzt schon ganz viel üben.
Unsere Fahrräder stehen in der Garage total eingezwängt, das ist schon ein Abenteuer, die auseinanderzuklabüstern.
Mein Fahrrad ist platt. Und aufgepumpt sahen die Reifen auch nicht weniger platt aus, wenn ich mich draufgesetzt habe. Peinlich. Die dicke Frau will Fahrrad fahren....

Mit einem 3-Gang Rad nach Karlsruhe, das wird kein Zuckerschlecken. Aber da haben wir ja schon ganz andere Sachen gemacht.

Ich hab dann auch ne andere Sache gemacht.

Bin mit meinem Mann einen Ort weiter gefahren. Im Auto.
Hab mir ein neues Fahrrad geleistet. Das fuhr sich sogar ganz gut. Aber ich hatte Angst. Die Autos von vorne, von links, von hinten, und ich wollte links abbiegen. Schweißgebadet habe ich eine recht kurze Probefahrt hinter mich gebracht.
Hier fehlen einfach Radwege.
Jedenfalls muss ich jetzt trainieren. Mit dem neuen Fahrrad, dass ich aber noch nicht habe. Und bei dem ich vergaß, ein Fähnchen zu kaufen, ein rotes, denn wenn der Hintern einen halben Meter neben überhängt, dann muss man das markieren, hat mir jemand geraten.

Heute ist ja Montag. Ich kann vermelden: eine Probefahrt kann durchaus auch nach 10jähriger Abstinenz mal 12km betragen.
Auch wenn man danach so: aussieht.
Ach, griselda, ich wünscht, meine Tomaten wären so rot wie meine Birne. Vielleicht sollte ich sie mal zum Radfahren mitnehmen.
Ich hab dann auch mal vorbeugend... hier:...und so... ne.

Sicher ist sicher.
Nicht sicher genug.
So´n bisschen Aua hab ich schon. Wegen dem Sattel. Und wegen den hügeligen Gegebenheiten. Schienbeinmuskelkater. Ätzend. Auch wegen des Treppensteigens.

Kommentare:

  1. Ach Siggi, wenn du denn schon in Richtung Süden unterwegs bist, komm doch vorbei. Tomaten gucken. Und essen (dabei feinsäuberlich das Saatgut fürs nächste Jahr in Sicherheit bringen).
    You´ll be warrrmly received!
    Und geniale Antiauacreme von der Teerosenmartina hätt ich auch für dich. ;-)

    grüßle von griselda

    AntwortenLöschen
  2. Ei, neee, Martina, doch erst nächstes Jahr, wenn ich genug trainiert habe. Und auch mein Hexenschuss weg ist,den ich seit heute pflege.

    AntwortenLöschen