Mittwoch, 8. April 2009

Bald

Ich würde ja mal was Neues schreiben. Nur bin ich leider noch etwas rückengeschädigt, da fällt mir das Sitzen schwer.
Demnächst neues Gejammer über Bandscheiben, Operationen, Krankenhäuser ( die irgendwie dem vorigen Jahrhundert entstammen), Privatpatienten, Rehamaßnahmen, das Heimkommen in eine noch weihnachtlich geschmückte Wohnung, Pubertierende mit Weisheitszahnextraktionen usw.

Nur soviel: Ist ein Stokke-Gesundheitsstuhl notwendig nach einer Bandscheiben OP ?
Gibt es Alternativen ( nein, ich meine nicht Gymnastik und solche kraftraubenden Sachen) ?

Kommentare:

  1. Also, ich kann ja nur bedingt mitreden. Hatte doch "nur" nen Bandscheibenvorfall, keine OP.
    Aber in der Zeit hab ich mich sehr über meinen tollen Relax-Liegestuhl gefreut. Da kann man nämlich sehr Rückenschonend mit im rechten Winkel abgewinkelten Beinen liegen, bzw. sitzen.

    Und überhaupt. Guck mal, das Jahr ist schon wieder fast rum, da ist ja bald wieder Weihnachten *gg*

    Hoffe, Du bist bald wieder fit!!!
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Siggi,

    was machst Du denn nur für Sachen? OP? Oh jeeeeee! Ich hoffe es geht Dir bald wieder besser!

    LG Mila

    AntwortenLöschen
  3. Eine Rentner-Bekannte schleppt ihren Stokke-Hocker immer mit, wenn mal länger gesessen werden soll (besser: sie lässt schleppen) und sie schwört drauf.
    Dann darfst du aber wirklich nie einen "Kniefall" auf der Straße machen, sonst isses Asche mit Stokke-Sitz...
    Kann man die Dinger nicht irgendwo mal probehocken? Für länger? Oder hast du schon?
    Sind ja man nich grad büllich, ne?!
    Also wenn es dir Entlastung bringt, dann ist das gut angelegtes Geld. Guck doch mal bei eb*y :-)
    Gute Besserung und LG Lehmi

    AntwortenLöschen