Montag, 4. Mai 2009

3 am Dritten mit Käsekuchenhilfe

Jaja, Nachmacher... aber 12 von 12 am Zwölften oder wie die Sache heißt, ist noch nicht, und zwecks rückentechnisch bedingter Behinderung haben mir 3 genügt.

Es ist Konfirmationszeit in dieser Gegend.
Weil ich mit einer unendlichen temporären Großzügigkeit geschlagen bin, habe ich mich angeboten , für die Manu einen Kuchen zu backen.
Eigentlich ja für ihre Tochter, aber der ist das wahrscheinlich eh pupsegal, Hauptsache die Umschläge mit der Kohle stimmen, wie bei allen.
So ist das nun mal mit den Konfirmationen. Normal, oder?

ERTSTENS:
Ich, Spezialistin im Biskuitboden backen, ich habe gemacht und getan und gebacken, der erste Boden war wie Gummi. Bäh. Nachdem mein Kindelein meinte, sie müsse Erdbeermarmelade dazwischenschmieren, und einen Teil des Bodens als vorabendlichen Snack vertilgen, habe ich den Rest schön verpackt, in den Mülleimer.Wegen weiterer kalorientechnischer Vorgänge im Kopf und auf den Hüften meiner Tochter.
Davon gibt´s auch kein Foto.Nicht von Mülleimer und nicht von Hüften.

ZEITENS:
Dann war ich sauer und habe keinen Biskuit mehr gebacken. Sondern Lecker-Mürbeteigboden-Rhabarber-Pudding-Joghurt-Quark.... ( hatte leider keine dem Rezept angehörenden Zutaten mehr).Wegen Ermangelung der Originalzutaten war der Kuchen eher zur Ablenkung und für die Familie gedacht.
Wie man sieht er ist schon angeschnitten. In sehr warmem Zustand. War lecker.

Und weil der dann so gut war habe ich mir gedacht,
DRITTENS:
och, mach ich doch noch einen Biskuit.
Hab ich auch. Aber der Biskuit ist so unregelmäßig geworden.
Und da hab ich schnell die Manu angerufen und gesagt, dass ich nicht mehr stehen kann, und die Kuchen nix geworden sind, und ich gleich heul.
Die hat gelacht.Wahrscheinlich weil sie sich das schon gedacht hatte.
Und dann gesagt, sie habe noch ungefähr 10 Kuchen und bekommt noch mal 3.
Für die morgige HelferundNachbarnfeier, bei der mehr Menschen kommen, als an der eigentlichen Konfi.
Meinen braucht sie jedenfalls nicht.
Nun denn.
Der unregelmäßige Boden ist ja nun mal hier.
Und weil die Heidelbeeren so schön abgetropft waren, dachte ich, ich mach den mal schnell fertig. Eigentlich kommt Gelatine rein, in die Masse. Aber die war abgelaufen. Da hab ich Käsekuchenhilfe genommen. Nach dem Verrühren hab ich gelesen, wie´s gemacht werden soll mit der Hilfe.
Auf jeden Fall muss die mitgebacken werden.
Aber meine Heidelbeerquarkmasse musste nicht mehr in den Ofen.


Wir sind nur zu Dritt, ich will nicht so viel Kuchen essen, Tochter aus erster Ehe (kleiner Gäg am Rande) möchte ebenfalls die Hüften nicht weiter ausdehnen, Gatte kann einfach nicht so viel mampfen, sonst bekommt er Magenprobleme.

Die Käsekuchenhilfe tat dem Geschmack übrigens keinen Abbruch.
Ich hätte da auch noch ein einsames Stück Schokokuchen

Guckt mal, schön, dass man sieht, Tupper aus der Spülmaschine gibt Tropfen!

Und der muss auch noch weg:
Möchte jemand zum Kaffee kommen?
Oder soll ich vielleicht eine Verlosung...? Der wäre dann so richtig durchgezogen!

Kommentare:

  1. *lach*
    Siggi im Backwahn :-)
    Ich wäre ja zum Kaffee gekommen, aber erstens wohnst Du viel zu weit weg, und zweitens brauchen meine Hüften auch keinen Kuchen mehr...
    Dafür war ich gestern Abend tapfer. Während sich diverse Nichten und Bekannte bei McDoof den Wanst vollgeschlagen haben, hab ich dabei gesessen und mich auf das Abendessen mit meinem Ritter gefreut. Da gab es lecker SSsänntwisch :-)
    (ohne Majo und sowas!)

    Muss jetzt Fenster putzen. Und Motten in der Webstube killen.. Grrmpf. Diese doofen Biester...

    LG
    Nussar (meine Wortbestätigung)

    AntwortenLöschen
  2. Oh lecker lecker Kuchen, watt bin ich froh, dss ich nicht in deiner Nähe wohne, ich brauch auch nix mehr auf die Hüften, zu blöd nur das ich diesen doofen Nicht-Nein-Sagen-können-zu Leckerchen-Gen-Defekt habe ... sonst würde ich bei dir scheint es Dauergast sein.
    Ich geh jetzt die Norddeutsche Tiefebene von Bauresten befreien auf das ich sie betonieren kann ;-D

    LG
    Monerroo

    (schöne Wortbestätigung, näch?)

    AntwortenLöschen
  3. Und das mit dem Rücken- wobei man beim Backen ja stehen kann/muss.
    Öhm- wir konfirmieren nächste Woche auch, da tät ich glatt einen Kuchen von dir ertauschen. Aber du wohnst ja zu weit weg. Schade- nicht nur wegen des Kuchens.....
    Mein warm angeschnittener Rhabarberkuchen ist mir am Wochenende übrigens sehr entgegengekommen und aus der Form geflossen. Du siehst: Backen ist nicht mein Ding.
    Deins schon!

    AntwortenLöschen
  4. Oooh lecker Kuchen! *mjam*
    Sag mal, muss man den denn zwingend auf die Hüften packen? Kann das nicht auch 30 cm weiter nach vorne oben? ;-) Da passt doch die Konsistenz von deinem ersten Biscuit viel besser hin.

    Du bekommst ja nur _ein_ Wanderpaket von mir. Ab 3 hätte ich gegen Kaffee und Kuchen glatt eine persönliche Auslieferung in Erwägung gezogen ;-)

    Weiterhin noch guten Appetit euch dreien auf die drei!
    LG
    pumsh
    *lol*

    AntwortenLöschen
  5. ach, nur weils grad so schön ist:

    liebe grüße von
    ubcom

    ist das die Abkürzung von unkomisch? ;-)

    AntwortenLöschen
  6. graahh...
    wie kann man sich bloss in so einem kurzen Wort noch vertippen??

    das hiess natürlich "uncom"


    LG
    deran

    AntwortenLöschen