Dienstag, 30. Juni 2009

Ach, Mensch



Ich steh mir in der Küche die Füße platt und pansche und mixe und mache Marmelade. Marillen ( hört sich doch viel besser an, als Aprikosen).


Ich : Probier mal
Göttlicher Gatte: Süß.
Ich: Ja, und? Geschmacklich?
GG: Ja, süß halt.
Die Frustrierte: Und, nach was schmeckt´s?
GG: Zucker.
DF: Und von dem teuren Marillenbrand? Schmeckst Du da gar nichts?
GG: Wie? Das gute Zeug hast Du D A R E I N gekippt? Ja biste denn?

Klasse.
Danke!

Und jetzt komme mir am Besten noch jemand und schreibe, Marillen seien keine Aprikosen sondern Mirabellen. Ha!

Kommentare:

  1. Danke für Deinen Kommentar in meinem Blogdings. Dafür hab ich mir dann deine Uhr-Idee geklaut. Ich geh auch 1 Stunden rückwärts, Sommerzeit ist doof.
    Marillen... kenn ich nicht ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar in meinem Blog.
    Jaja ich kenne das, man gibt sich die allergrößte Mühe und dann?? Aber ich kann dir aus Erfahrung sagen dass die Marmelade etwas "reifen" muß und dann wirst du den Marillenlikör auch wieder durchschmecken.

    Lieben Gruß
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Huhu, Siggi,
    Marillen sind definitiv k e i n e Aprikosen (und schon gar nicht Mirabellen) *gg* da könntest Du Dich stundenlang mit meinem Marmeladekoch unterhalten.
    Der Marillenschnaps wird bei uns auch verwendet, je nach Situation ;o))
    Liebe Grüße
    Mea

    AntwortenLöschen
  4. Ach - und ich habe mich doch extra informiert... Aprikosen heißen in Österreich "Marillen"....

    AntwortenLöschen