Montag, 27. Juli 2009

Ich bin die Geleekönigin

Ja, das hätt ich gerne.
Nun kann ich vermelden:
Nach mehrmaligen (hahahaa, mehrmalig - häufig trifft´s besser) Versuchen, Gelees und Marmeladen so zu kochen, wie es nirgends steht, werde ich wieder auf die doofe Gelierzucker-und-halte-dich-ans-Rezept Methode zurückgreifen. Oder gar nicht!

Aprikosenmarmelade mit Marillenbrand: schmeckt nicht
Mirabellenmarmelade mit Zucker und Kardamom: schmeckt nicht (man bekommt höchstens
Sodbrennen, der Süße wegen)
Holundergelee mit weihnachtl. Gewürzen: nicht so lecker

Mirabellengelee ohne Zucker: wird nicht fest, auch nicht nach ner Stunde köcheln. Nur süß. Sehr süß

Jetzt bin ich´s Leid!
Bei der Menge die wir nur essen, da komm ich ja günstiger und besser, wenn ich mir die Marmelade vom Biohändler liefern lasse...

Kommentare:

  1. Ihre königliche Hoheit, Gelee Royale :-)

    Ich hab Eigenkreationen auch wieder aufgegeben und mach meist nach Rezept (mit kleinen Abwandlungen)

    LG
    socan

    AntwortenLöschen
  2. Ich mache sowas auch nur nach Rezept.
    Und wirklich nur die Standartsorten.
    Letztes Jahr gabs allerdings mal eine "Restemischung" ...... Himbeer mit Pfirsich .... mmmhhh... lecker :-)

    AntwortenLöschen
  3. wollen wir undefinierbares tauschen :-)))))
    ich hätte im angebot:
    rhabarber-chutney
    im orginalrezept mit ingwer, mag ich nicht, alsö weggelassen, beim kochen bemerkt, dass junior über die hälfte der benötigten (ungeschwefelten) rosinen (oder waren es sultaninen?) inhaliert hatte, ergo mit zwiebeln piii mal daumen aufgefüllt. farblich interessantes braun.. rot...
    geschmacklich?? keine ahnung! ;-))

    und dann noch erdbeer-rhabarber 3:1, da ist mir die zitronensäure, da es nicht festwurde, etwas aus der hand gerutscht, ergo sauer und farblich, weil ja wie schon erwähnt, rhabarber, nicht mehr so schön rot..... dafür schwimmen da aber noch ein paar whiskeyrosinen drinnen rum....

    na? wie wärs??
    *prust*

    liegrü musenc

    AntwortenLöschen