Freitag, 3. Dezember 2010

Gebäckpressen und Weihnachtsbäume

Ich hatte eine Gebäckpresse , oder heißt es -spritze? D.h. ich hatte mehrere, also von jedem etwas.
Und sogar den wahnsinnig teuren Tupperspritzbeutel. Der ist geplatzt. Nach nur wenigem Gebrauch. Angeblich wird so was nicht umgetauscht. Toll. Für´n Müll.

Danach hatte ich eine, wie eine Spritze, so ganz normal, versteht ihr?
Da ist das runde Teil abgebrochen, wo man mit der Hand oben draufdrückt. Weggeschmissen.

In meinem Besitz befand sich auch eine wahnsinnig teure. Da ging der etwas festere aber nicht ganz feste Teig rein, aber nicht mehr raus. War wohl eher für Schlagsahne. Zum Fortwerfen.

Und letztes hat mir Ute vom Karstadt eine mitgebracht.
Weil sie Prozente bekommen hatte. Das Ding hat knapp 10 € gekostet.
Ist total wabbelig und nicht wirklich zur Benutzung geeignet.
Kostet woanders genauso viel. Hab ich wutentbrannt entsorgt. Eigentlich dachte ich es gibt noch Qualität.
Gibt´s noch Qualität? Ich bin für jede Hilfe dankbar.

Außerdem brauche ich einen Rat in Bezug auf Weihnachtsbäume. Meine Großfamilie von 3 Personen (inkl. mir) hat zu 33,33333...% beschlossen, es gibt dieses Jahr keinen Weihnachtsbaum. Wahrscheinlich momentan auf dem Ökotrip, die 30%. Die zweiten 33,33333...% haben mit den Schultern gezuckt und gemeint : "Ist mir egal, dann gibt´s halt keinen. Gibt´s auch kein Gedöns und nervige Schmückerei..."
Und meine 30%, ja, die wollen irgendetwas haben. Das so ein bisschen aussieht wie ein Baum oder geschmückt ist oder wiederverwendbar ist.

Hat da jemand Alternativen? Andere Möglichkeiten als hässliche Kunststoffklappweihnachtsbäume oder große Äste in der Vase?

Kommentare:

  1. Ich habe bei mir zu Hause einen künstlichen Weihnachtsbaum stehen da ich eh meisten zu Weihnachten unterwegs und selten zu Hause bin.

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte einige Jahre einen Minibaum - aus dem Baumarkt für 5 Euro im Topf gepflanzt - ist nächstes jahr dann ein mittlerer Baum.

    LG, Julie

    AntwortenLöschen
  3. Strick Dir doch einen!
    Grüne Wolle hast Du doch bestimmt da,oder?
    Für den Duft gibts Kiefernadelschaumbad,da wäschst Du das Teil drin und lässt es über Weihnachten ausdünsten.
    Schmücken könntest Du mit Maschenmarkierern,die Du direkt einstrickst.
    Eine Arbeit,die sich echt lohnt,da der "Baum" jedes Jahr wiederverwendet werden kann.Zusammenfalten und ab in die Kiste bis zum nächsten Jahr!
    Aus ökologischer Sicht übrigens völlig unbedenklich,wenn Du reine Wolle verwendest....
    ;-) Gruß!

    AntwortenLöschen