Dienstag, 19. April 2011

109/365 Aufreger des Tages


Warum das ein Aufreger ist? Weil ich mich tierisch aufgeregt habe.
Erst mal war ich noch gaaaanz gaaanz ruhig. Dazu beigetragen hat die wohlige Atmosphäre des Wartezimmers, in dessen Sitzgelegenheiten (oder nennt man´s Stühle?) nur Menschen bis Größe 44/46 und ohne gebärfreudiges Becken bequem Platz nehmen können.
Ich weiß gar nicht, was dicke Schwangere da machen sollen....ob die wohl ausschließlich auf den Ruheliegen im Untersuchungsraum entspannen sollen?

Jedenfalls wurde mein minderjähriges stark unter Akne und wirklich heftigen periodischen Unannehmlichkeiten leidendes Töchterchen zur Göttin in Weiß gerufen. 10 Minuten später sollte ich ebenfalls kommen. Und dabei dachte ich, ich fungiere einfach mal nur als Mamataxi. Nix war´s.
Es folgt die Aufklärung, in Form einer sinngemäßen Wiedergabe der Worte der Kittelgöttin (die übrigens nicht viel älter als 35Jahre sein kann.

" Sie (damit war das Töchterlein gemeint) ist ja eh schon spät dran (hää?). Die meisten bekommen die Pille mit 12 oder 13."

-Das mag sein, aber ist es denn schlimm, wenn man nicht so früh damit anfängt?


Da war ich schon ein wenig angep...., hat sie doch meinem Kind irgendwie unter die Nase gerieben, dass es ein Spätzünder ist. Gemein.

Also, ich würde mit einem leichten Kombipräparat beginnen, das hilft dann auch gegen die Pickel und die starke Menses.
Dass ich gegen Hormongaben bin hat meine Tochter sicher schon gesagt... ?

Äh ja, aber das ist nicht mehr so wie früher. Auch eine Pillenpause braucht man nicht mehr. Ist alles Humbug. Außerdem ist es egal, ob man Hormone von außen zuführt oder der Körper sie selbst produziert. Und was überflüssig ist wird abgeführt.

WAAAAAS?? Ich glaub ich bin vom andern Stern. Was sind denn das für Neuigkeiten? Das wusste ich ja noch gar nicht. Wie beim Vitamin C werden überflüssige Hormone einfach ausgeschwemmt? Ich bin echt baff. Ja was bin ich denn für eine Rabenmutter? Verweigere meinem Kind die Pille, auf die sie seit 2 Jahren scharf ist und braucht um ihre Akne loszuwerden?

Das nicht mehr ganz so junge Kind spürt, dass da etwas falsch läuft, und sie weiterhin mit Pickeln herumlaufen muss.
Sie windet sich und bekommt eine gut durchblutete Gesichtsfarbe. Tut mir ja leid. Aber ich bin da soooo stur und altmodisch. Ich kann das gar nicht glauben, das mit den Hormonen. Und frage dann ganz scheinheilig:

Und das ist sicher, dass die Akne dann verschwindet?
Äh, nein sagt die Frau in Weiß, das kann ja auch an etwas anderem liegen, aber meist liegt es an den Hormonen und
laber laber laber, denk´ ich und frag und wie lange sollen die Hormone gegeben werden bis ein Effekt eintritt, und was ist, wenn die Pickel weg sind, und die Pille abgesetzt wird?

Na, dann kommen die Pickel wieder. Es ist ja auch nicht gesagt, dass sie wirklich weggehen. Und erst mal müssten so 3-6 Monate abgewartet werden.
Das ist alles nicht mehr so schlimm.Fast alle jungen Mädchen nehmen die Pille.


Und fast alle Nebenwirkungen sind die gleichen wie früher. Oder?
Ich wurde sehr ungehalten. Blöd gell. Die arme Tochter. Die steht übrigens auf dem Standpunkt: Kopfweh und Migräne hab ich sowieso. Schwindlig ist mir auch oft. Und Krebs kriegt ja auch jeder.
Uff.
Ganz freundlich habe ich dann gefragt, welche anderen Möglichkeiten es noch gibt.
Jetzt darf ich Mönchspfeffertabletten besorgen. Wie die nette Dame am Empfang meinem Töchterlein versichert hat, "sind die wirklich gut,ich nehme die auch! Und die helfen wirklich. Und wenn es dann doch wieder mal schlimmer wird, dann nehm ich einfach noch eine Tablette mehr...."
????????????????????????????????????????
Das sind tolle Erkenntnisse, die ich da mit genommen habe!
1. Egal, ob Hormone selber produziert werden oder von aussen zugeführt
2. Überflüssige Hormone werden ausgespült.
3. Man nimmt vorsorglich mal die Pille, vielleicht gehen die Pickel weg
4. Wenn eine Tablette nicht hilft, dann nimm einfach noch eine.

Nur damit ihr´s wisst! Ihr sollt ja nicht dumm durch die Weltgeschichte laufen. So wie ich.

Kommentare:

  1. Ah ja.
    Schade, dass ich dein Wissen noch nicht hatte, als ich mir den Vortrag von Dr. C. Schippert (Oberärztin Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin) der Medizinischen Hochschule Hannover angehört habe.
    Thema: "Brustkrebs - wie gesund sind Hormone"

    Da hätte ich doch gleich mit dem Hormonausspülwissen auftrumpfen können.
    Tja.

    punara

    AntwortenLöschen
  2. ausgespült...das Gehirn kann man sich auch ausspülen...hat sie wohl auch getan..du machst das schon richtig so
    12 Jahre ist echt zu früh
    Liebe Grüsse
    satowj

    AntwortenLöschen
  3. Meine Tochter hat bis heute dieses Problem....
    ich meine ,die Pickel.
    Mit 15 legte sie sich einen Freund zu,der zwanzig war und da musste die Pille her,weil der nämlich mit Händchen-halten nicht lange zufrieden war.
    Aber die Pickel sind dann tatsächlich weniger geworden.
    Dafür kamen migräneartige Kopfschmerzen,die so schlimm waren,dass sie manchmal erbrechen musste und oft in der Schule fehlte....
    Also hat das mit dem "Hormon-Ausspülen" bei ihr auch nicht hingehauen.
    Mit dem Freund allerdings auch nicht auf Dauer....
    Ach,wie schön ist es doch,Mutter einer pubertierenden Tochter zu sein!
    Nicht wahr? ;-)
    Pubertät geht übrigens bis zwanzig, hab ich gehört.....SEUFZ!
    (Meine ist jetzt achtzehn....)

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja krank! Ich hab mich auch acht Jahre mit Pickeln, starker Blutung und schlimmer Migräne herumgequält, bis ich mir mit 18 - zur Verhütung wohlgemerkt! - die Pille habe verschreiben lassen. Anscheinend stamme ich noch aus der hormonfreien Generation? Mir wurde mit elf Jahren zu simplen Schmerztabletten geraten, wenn es wirklich nicht mehr auszuhalten war. Und sonst haben Tee und Gymnastik geholfen. Früher war halt doch einiges besser.

    LG, Kathrin

    AntwortenLöschen