Mittwoch, 26. Oktober 2011

299/365 Goldener Oktober

Beim Nachbarn im Garten:

Hätte auch schlimmer kommen können.

Zum Beispiel:
Nachtrag zum Kachelofen.
Der Ofen läuft seit 3 Wochen.
Wir sitzen abends im Wohnzimmer und haben kalte Nasen und kalte Hände.
Draußen sind es glücklicherweise meist Plusgrade.
Bei Minusgraden machen wir die Heizung an.

Nicht das Wohnzimmer, nicht das Esszimmer, geschweige denn die ganze Etage werden geheizt.
Es war schon ein fremder Heizungs- und Kachelofenbauer hier.
Hat mal gemessen und sich die ganze Sache angeschaut.
Objektiv?
Wenn man nur die Hälfte glaubt, dann hat der dämliche Idiot von Kachel und Kunst hier Pfusch geleistet.
Wir haben keinen Zeugen für unsere Gespräche, außer uns selbst.
Im Vertrag steht: Auftrag wie besprochen.

Es steht Wort gegen Wort.

Bei einer Anzeige über Rechtsanwalt und einem von diesem bestellten Sachverständigen wird herauskommen, dass der Ofen nicht die Leistung erbringt, für die er gebaut ist.
Vielleicht wird dem Erbauer die Möglichkeit gegeben nachzubessern, vielleicht auch nicht, denn die Bestimmungen besagen, dass bei vorhandener 2. Heizquelle (= Heizkörper von Ölheizung)keine Notwendigkeit besteht, dass der Ofen bei Minus 12Grad Außentemperatur 20 Grad erbringen muss.

Wir nutzen ihn erst mal als Ablage.
Im Frühjahr kann er dann zurückgebaut werden.
Das hört sich gar nicht so schlimm an.
Zurückbauen.
Hört sich sogar sehr schön an.


Unseren alten kleinen 26°C heizenden Kaminofen haben wir übrigens verkauft. Vor wenigen Wochen.
Sieht schön aus in der neuen Wohnung.

Kommentare:

  1. Nein, nein und doppelnein!!!

    W A S hat dieser fleißige Handwerksmeister da eigentlich bloß gemacht, dass dieses Monstrum von Ofen seine Wärme nicht anständig verteilen kann? Wärmt der sich nur selbst der Ofen? Oder gibt es eine geheime Heizleitung die direktemang in die Wohnung des Ofenbauhandwerksmeisters führt ...?

    Heizt bloß nicht mit Dynamit!

    inestedi
    sonst steht nix mehr - weder innen noch außen

    AntwortenLöschen
  2. Du vermutest richtig.
    1. geheime Leitung zu thomi, dem Schlingel,
    2. ist der Ofen zu "groß" gebaut. Die wärmespeichernden und -abgebenden schamottgemauerten Wände sind noch mal schön außen herum mit Ziegelsteinen ummauert, so dass der Ofen super heiß wird, innen fast glüht, aber die Wärme nicht abgibt....
    hab schon mehrere Bächlein geheult. große Bächlein...

    rethym
    nee, der ist nicht zu retten

    AntwortenLöschen