Donnerstag, 16. Februar 2012

Werbefahrt

Ich werde jetzt auch Heilpraktiker. Das scheint ein cooler Job zu sein.

Auf einem Vortrag des "Gesundheitsforums" im Nachbarort gestern Abend, Thema Heilsalze.
Dass es höchstwahrscheinlich um die sagenumwobenen Schüßlersalze geht, war vorauszusehen.
Nicht aber, das es eine Promotiontour werden würde.
WERBEGESCHENKE... manchmal kann man mich damit echt rumkriegen. Nicht wenn es um Tabletten etc. geht.
Die Heilpraktikerin hatte Riesentaschen mit Kuli, Block, Döschen, Preisliste....auf alle Stühle verteilt, ein bisschen Allgemeines referiert, Spezielles über die Firma, ihre Preisliste, dann tatsächlich auch einiges zu Schüsslersalzen erzählt, und den Anwesenden ( meist eher Älteren bis sehr Älteren) Rede und Antwort gestanden.
Nur mir nicht. War ja klar. Und dabei habe ich gar nichts Böses oder Gemeines gefragt. Ehrlich.
Hier meine Frage:
"Welche Inhaltsstoffe sind in den Schüßler-Cremes, denn manche sind ganz schlecht verträglich, gerade bei Psoriasis oder vielleicht auch bei Neurodermitikern?"

Die Antwort: " Die Inhaltsstoffe, die kenne ich nicht, ich bin doch keine Chemikerin. Aber in meinem Koffer habe ich Cremetuben, Sie können gerne die Inhaltsstoffe ablesen."

Bumm. Ich habe etwas merkwürdig geguckt.

Bitteeee? Was ist denn das für eine fundierte, professionelle Antwort? Ich war etwas verwirrt. Eine Heilpraktikerin, die schon lange praktiziert und hundertpro auch mit Menschen mit Hautproblemen zu tun hat, die muss mir doch sagen können, ob da irgendwas drin ist?
Da ich nicht weiter unangenehm auffallen wollte, und ja auch nicht ihre Kompetenz das Thema des Vortrages wahr, habe ich mich vornehm zurückgehalten.
Erst mal.

Doch keine so gute HP, wenn sie Werbung für die spezielle Firma macht um so zu (noch mehr) Kohle zu kommen...
Vielleicht schreib ich mal wieder eine erboste Mail. Das habe ich ja schon länger nicht mehr getan.
Auch wenn ich schon Genugtuung erfahren habe, als ich nach dem Vortrag nochmals nachgefragt habe. Etwas weniger freundlich, aber mit einem Lächeln auf den Lippen...
Es standen genügend Interessierte in näherer Umgebung, die sowohl ihre Antwort als auch meine hochgezogenen Augenbrauen beim Lesen der Inhaltsstoffe der Cremes gehört und gesehen haben.
Hach...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen