Mittwoch, 21. November 2012

das ist eine Garderobe


Kind, das ist eine Garderobe
 
 und das ist ein Schlüsselbrett.

 Das nennt man so, weil man da die Schlüssel dranhängen kann. Auch Autoschlüssel, z.B. den, der dort immer hängt.

Aber von Anfang.

  • Hier, Mama, guck mal, ist das so richtig? Ich weiß ja auch net...hm...sieht so komisch aus. Passt auch gar nicht so gut.
Äh, steht das nicht auf der Banderole?“
  • Nee, da steht nix.
?????


Lach – Fotoapparat hol- lac -  „Wieso hast du das denn innen rein gelegt?“

  • Ich hab das mal wo gesehen, da war das innen, aber es kommt mir jetzt auch ein bisschen merkwürdig vor.
Oh Mann, wie soll das denn jetzt funktionieren? Seit wann hat man denn innen gefrorene Scheiben?“ Dann musst du ja außen trotzdem kratzen.“

-Ja, deshalb frag ich ja. Also ist das falsch.

Definitiv. Manchmal hilft auch Nachdenken.“

-Ja aber...
ooooooh, das hasse ich : Jaaa aaaaber
-...dann wird das Auto innen ja ganz nass, wenn es schneit und ich das Ding reinlege.
"Vielleicht kannst du den Schnee ja vorher abschütteln. Oder du legst den Frostschutz einfach unten auf die Bank vor´s Haus." 

-Ja, aber, ich hab das mal irgendwo gesehen, da war das innen.
Das war im Sommer, da wollte jemand nicht, dass sein Lenkrad so heiß wird.“
  • Gut ich mach´s noch mal anders.
Natürlich muss ich aus dem Fenster gucken um mich weiter zu amüsieren, denn Frontschutzscheibenfrostschutz zu befestigen ist ähnlich wie einen alten Holzliegestuhl aufzuklappen.

  • Mama, schmeiß mir mal den Schlüssel runter.
Wo ist der jetzt?“

  • Ei, an der Garderobe.

Nennt man das nicht „Schlüsselbrett“?

  • Ja, dann eben Schlüsselbrett.

Ich bin dann auch raus ins dunkle Kalte und habe Hand mit angelegt, damit das Kind auch weiß, wie´s richtig geht.
Dass es die nächsten Tage eher regnen statt frieren wird habe ich mal lieber nicht gesagt. Zuviel Information. War schon genügend Lerneffekt für den heutigen Tag. Schlüsselbrett statt Garderobe, Außen statt Innen....

Wenn ich mich weiterhin so wenig im Griff habe und sie immer auslache, fragt sie mich wahrscheinlich gar nichts mehr. Naja. Vielleicht nicht ganz so schlimm.
Ach ja, die Banderole: 
Steht wirklich nicht drauf, tstststs.
 

Kommentare:

  1. Dankeschön, das macht echt Spaß solche Dinge zu lesen :-)

    Viele Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Och, ich hatte es schon gelesen
    und mich wieder köstlich amüsiert.
    Aber zum Kommentiern bin ich noch garnicht gekommen!
    Diese Renoviererei macht mich noch
    ganz uschig!!
    Du hast das jedenfalls wieder super
    beschrieben. Solch Dialoge mit dem
    Nachwuchs kenn ich ;-))
    Viele liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen