Samstag, 23. Mai 2015

Frühstücken gehen

Eine Wohltat! Sich bedienen lassen, nichts wegräumen müssen, Kaffee nachgeschenkt bekommen, ach das ist was Feines!
Wenn ich doch nur mehr Zeit hätte, und die anderen natürlich auch, ich mag ja nicht allein frühstücken.

Eigentlich geht´s gar nicht darum. Eher um´s Gegenteil.
Sozusagen : wenn was reingeht, muss auch was rauskommen.
Es gibt hier in der Nähe ein Cafe, da ist´s sehr lecker.
 Aber auch sehr eng - weil gut besucht. An einigen Tischen sitzt man beinah dem Nachbarn auf dem Schoß.

Aber der eigentliche Engpass ist die Toilette.
Es gibt zwei davon.
Aber nur eine ist erwähnenswert. Soll ja Leute geben, die waren noch nie auf der erwähnenswerten.
Ich vermute mal, weil sie eine Schuhgröße größer als 40 haben.

 
Ist´s zu erkennen? 
Von rechts schlängelt man sich durch die Tür 
(ich neige weniger zum Schlängeln, ich quetsche eher)
und versucht dann irgendwie auf die Toilette zu kommen.
Ich habe Schuhgröße 41 und kann leider die Füße nicht gerade vor den Lokus bekommen.....
Sehr schwierig kann ich nur sagen. Und nein, es ist keine Kindertoilette.
Aber eine Reise wert!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen